• Mit freieren Atemwegen wird Schnarchen reduziert/beseitigt
    Bei Schnarchen
    Medizintechnisches Produkt mit CE-Kennzeichnung
    Angenehme Unterstützung für das Kinn
    Patentierte schwedische Erfindung
    Fertigung in Schweden und Dänemark
    Ein Handwerk
    Kundendienst auf Englisch: +46 (0)8 636 50 30
    Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister DE 2626036385122
    Landbell AG 4222591
  • Deutsch Deutsch

Bruksanvisning

vänster7

Gebrauchsanweisung Eezyflow Schlafkragen



höger





SO LEGEN SIE DEN SCHLAFKRAGEN AN

Beachten Sie, dass es wichtig ist, wie Sie die Kragenmanschette anlegen und dass Sie Ihre Hände richtig halten. Halten Sie die Kragenmanschette wie abgebildet in die Hände. Halten Sie die Enden des Klettverschlussbandes wird der Überzug länger, da der Stoff elastisch istDann besteht die Gefahr, dass die Kragenmanschette zu locker sitzt. Ihr Kinn darf nicht in die Kragenmanschette rutschen.

1. Strecken Sie Ihr Kinn heraus und bringen Sie die Kragenmanschette so an, dass die Kinnstüt-ze richtig positioniert ist. Nehmen Sie die Kra-genmanschette wie abgebildet in die Hände. 

2. Klappen Sie die Kragenmanschette mit Ihrer linken Hand zurück, während Sie die Kragen-manschette gut festhalten. 

3. Ziehen Sie die rechte Hand zurück, während Sie die Schlafkragenmanschette gut festhalten.

4. Befestigen Sie das Klettverschlussband hinter dem Nacken. 

5. Die Schlafkragenmanschette ist jetzt richtig positioniert. 

6. Verwenden Sie die beiden Schraubkappen an der Schlafkragenmanschette, um die Höhe der Kragenmanschette auf Ihre Nackenhöhe anzupassen.

Atmen durch die Nase: Die eingeatmete Luft wird durch die Nase gereinigt, befeuchtet und temperaturreguliert. Dies verbessert die Sauerstoffversorgung und sorgt für einen besseren Schlaf.

Entspannen Sie sich komplett und lassen Sie Ihren Kopf auf der Schlafkragenmanschette aufliegen. Wir empfehlen seitlich zu schlafen. Das Atmen geht leichter und Sie schlafen gesünder. Beim Ausruhen/Schlafen in sitzender Haltung minimieren/vermeiden Sie auch das Risiko, einen steifen Hals/trockenen Mund zu bekommenen.